Barça mit "ernsthaftem Interesse" an Evan N’Dicka?

05.01.2023 um 13:32 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
evan ndicka
Evan N’Dicka soll das Interesse des FC Barcelona auf sich gezogen haben - Foto: / Getty Images

Wie Sport1 in Erfahrung gebracht haben will, zeigen die Katalanen "ernsthaftes Interesse" an N’Dicka. Der Innenverteidiger kann die SGE im Sommer ablösefrei verlassen, sein Vertrag läuft nach fünf Jahren aus.

Chelsea, Arsenal, Tottenham, Newcastle und Juventus Turin sowie Paris Saint-Germain wurden bereits mit dem ehemaligen französischen U21-Nationalspieler in Verbindung gebracht. Eine Vertragsverlängerung bei den Hessen scheint ausgeschlossen.

Barcelona sucht eigentlich keinen Innenverteidiger mehr

Das vermeintliche Interesse aus Barcelona kommt durchaus überraschend. Die Verpflichtung eines neuen Verteidigers haben die Katalanen eigentlich zu den Akten gelegt, da der gelernte Linksverteidiger Marcos Alonso (32) von Barça-Trainer Xavi als zentraler Abwehrmann eingesetzt wird.

Der Rücktritt von Vereinslegende Gerard Pique wurde durch die Umschulung von Alonso kompensiert. Zudem feierte der lange verletzte Ronald Araujo am Mittwoch in der Copa del Rey sein Comeback.

In Alonso, Araujo, Jules Kounde, Eric Garcia und Andreas Christensen verfügt Barça über fünf Hochkaräter in der Innenverteidigung. Barcelona plant mit allen zumindest mittelfristig.

Bedarf in der Innenverteidigung könnte sich allerdings ergeben, sollte Großverdiener Jordi Alba (33, Vertrag bis 2024) das Camp Nou im Sommer verlassen. Dann könnte Marcos Alonso wieder auf die linke Seite der Viererkette rücken und mit Alejandro Balde konkurrieren. In der Zentrale würde ein Platz frei werden.

Verwendete Quellen: Sport1