FC Barcelona :Hudson-Odoi und Co.: Barça nimmt Chelsea-Offensivspieler ins Visier

callum hudson odoi 2020 107
Foto: Review News / Shutterstock.com
Werbung

Der FC Chelsea besaß bereits vor der aufsehenerregenden Verpflichtung von Romelu Lukaku ein Überangebot in der Offensive. Aufgrund dieser großen Anzahl an Stars bleibt einigen Spieler nur die Rolle als Ersatzspieler. Der FC Barcelona nimmt mit Christian Pulisic, Hakim Ziyech und Callum Hudson-Odoi drei dieser Edelreservisten genauer unter die Lupe, um einen von ihnen ab dem Januar auszuleihen.

Während Ziyech und Hudson-Odoi nach den Verletzungen von Timo Werner und Romelu Lukaku häufiger von Coach Thomas Tuchel in die Startelf beordert werden, hat Christian Pulisic immer noch große Probleme damit, nach seiner Knöchelverletzung zurück ins Team zu finden.

Hintergrund

Dass der ehemalige Dortmunder durchaus eine Bereicherung für die Blues sein könnte, bewies er im WM-Qualifikationsspiel der US-Amerikaner gegen Mexiko, als er beim 2:0-Sieg den Führungstreffer beisteuerte.

christian pulisic 2021 14
Foto: MDI / Shutterstock.com

Hakim Ziyech stand im Übrigen schon im Winter 2020 auf dem Einkaufszettel des FC Barcelona. Der Marokkaner entschied sich nach vier Jahren bei Ajax Amsterdam, wo er besonders durch die Teilnahme am Champions League-Halbfinale im Jahr 2019 für Aufsehen sorgte, jedoch für den FC Chelsea.

An Callum Hudson-Odoi könnte sich Barça indessen die Zähne ebenso ausbeißen wie zuvor der FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister versuchte den 21-Jährigen mehrmals an die Isar zu lotsen, scheiterte aber immer wieder kläglich.

Barcelona sucht neuen Flügelstürmer

Hudson-Odoi erfüllt wie seine beiden Mannschaftskollegen das gesuchte Profil eines Winter-Neuzugangs für Barça. Neu-Trainer Xavi Hernandez will vor allem die Flügel stärken, um das Spielfeld möglichst breit zu machen.

Als möglicher Neuzugang gilt auch Raheem Sterling. Der englische Nationalspieler spielt unter Pep Guardiola nur noch die zweite Geige bei ManCity und ist wechselwillig, müsste sich bei Barça aber mit Gehaltseinbußen anfreunden.

Video zum Thema