Dani-Alves-Nachfolger? Barça nimmt Dodo in Augenschein

10.06.2022 um 07:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
dodo
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Der FC Barcelona hält offenbar große Stücke auf Dodo (23). Wie die Sport berichtet, ist die Spur zu dem Rechtsverteidiger von Shakhtar Donetsk in den letzten Woche heißer geworden.

Dodo will sich in diesem Sommer verändern und die Ukraine verlassen. Ein Grund dafür ist nicht nur seine sportliche Entwicklung, die den Sprung zu einem Topklub durchaus rechtfertigen würde.

Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine macht es außerdem unmöglich sicherzustellen, wann dort wieder Fußball gespielt werden kann – obwohl der dortige Verband bereits ankündigte, den Spielbetrieb im Sommer wieder aufnehmen zu wollen.

Wie geht es mit Dani Alves bei Barça weiter?

Bei Barça ist man davon überzeugt, dass Dodo mal einen ähnlichen Karriereweg beschreiten könnte wie Dani Alves. Die Zukunft des 39-Jährigen ist noch nicht gesichert, sein Vertrag läuft Ende Juni aus.

Dodos Vertrag in Donetsk ist noch bis 2025 datiert, Barça müsste bei ernsthaftem Interesse also erst mal die Finanzierung des Deals klären. Unter 30 Millionen Euro Ablöse sollte Shakhtar keineswegs einwilligen.

Verwendete Quellen: Sport
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG