Barça ohne Chance bei Juan Foyth – FC Villarreal verweigert Freigabe

22.08.2022 um 14:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
juan foyth
Foto: / Getty Images

Der FC Barcelona wird mit seinen Anstrengungen bezüglich Juan Foyth (24) voraussichtlich ins Leere laufen. Jose Llaneza, Vizepräsident des FC Villarreal, betont mit Nachdruck, dass weiterhin keine Bereitschaft besteht, Foyth abzugeben.

"Dazu sind wir nicht bereit", stellte Llaneza unmissverständlich klar. "Barça muss bereit sein, die Ausstiegsklausel (42 Mio. Euro) zu akzeptieren. Wir sind nicht in der Stimmung, irgendeinen Spieler zu verkaufen. Und schon gar nicht Juan Foyth."

Und weiter: "Es ist ein ähnlicher Fall wie bei Lo Celso. Foyth will hier spielen und er will hier bleiben. Wenn ein Angebot von einer großen Mannschaft kommt, wird er es prüfen müssen. Ich habe gerade mit seinen Vertretern gesprochen und es gibt kein Problem, das darauf hindeutet."

Achraf Hakimi, Vanderson, Hamari Traore – in den vergangenen Wochen sind so einige Rechtsverteidiger mit einem Wechsel nach Barcelona in Verbindung gebracht worden. Vielleicht wird es nun ja Thomas Meunier, der Borussia Dortmund laut Bild, nachdem er sich mit Trainer Edin Terzic überworfen hat, unbedingt verlassen möchte.