Barça-Pechvogel Ronald Araujo meldet sich nach OP-Entscheidung

27.09.2022 um 09:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
ronald araujo
Ronald Araujo wird Barça lange fehlen - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Ronald Araujo veröffentlicht nach dem offiziellen Bekanntwerden, dass sich der Profi des FC Barcelona einer Operation unterzieht, ein Statement in den sozialen Medien. Diesbezüglich waren vor allem in seiner Heimat Uruguay Spekulationen aufgekommen, die der 23-Jährige schnellstmöglich beenden möchte.

"Ich möchte die Gründe für meine Entscheidung klarstellen, um Spekulationen vorzubeugen", so Araujo, der betont: "Ich liebe mein Land und ich liebe meine Nationalmannschaft. Nach Rücksprache mit mehreren Fachleuten haben wir entschieden, dass eine Operation das Beste ist, was wir tun können. Es geht nicht darum, sich für das eine oder das andere zu entscheiden, es geht um die Gesundheit und darum, so schnell wie möglich wieder 100 Prozent zu erreichen."

Araujo hatte sich in der Vorwoche in einem Testländerspiel gegen den Iran in Österreich verletzt. Er musste bereits nach vier Minuten ausgewechselt werden. Die erlittene Adduktorenverletzung wird am Mittwoch in Finnland operativ versorgt.

Wahrscheinlich verpasst Araujo die Weltmeisterschaft, mit einer Ausfalldauer von bis zu drei Monaten wird gerechnet. "Es sind sehr schwierige Zeiten für mich persönlich, und ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um mich bei allen für die Unterstützung zu bedanken, die ich erhalte", schreibt Araujo.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG