FC Barcelona :Barça-Rückkehr "beschlossene Sache": Der Plan mit Xavi

imago xavi hernandez 281021
Foto: Xinhua / imago images
Werbung

Nachdem in den vergangenen Wochen allerhand Namen durch die Gerüchtebörse waberten, scheint sich der FC Barcelona in der Entscheidungsfindung nicht mehr allzu scher zu tun. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird Xavi Hernandez der Nachfolger von Ronald Koeman, der unmittelbar nach dem 0:1 bei Rayo Vallecano am Mittwochabend entlassen wurde.

In Katalonien sind sich die begleitenden Medien einig. "Alle Wege führen zu Xavi", schreibt die Tageszeitung Ara. Die Mundo Deportivo strickt das Thema mit heißer Nadel weiter und berichtet sogar, dass die Xavi-Rückkehr nach Barcelona "beschlossene Sache" sei. Gemäß Esport3 stehen die Parteien schon seit Wochen in Kontakt, mit einer Einigung wird in den nächsten Stunden gerechnet.

Hintergrund

Unverzüglich wird Xavi sein neues Amt im Camp Nou allerdings nicht antreten. Zuvorderst müssen Verhandlungen mit dem katarischen Al-Sadd SC über den Ausstieg des Trainers angestellt werden. Diese gelten jedoch als reine Formalie. Der Klub soll Xavi von Beginn weg zugesichert haben, ihm für einen Barça-Wechsel die Freigabe zu erteilen.

Bis zur kommenden Länderspielpause würde es noch dauern, um den Deal abzuschließen, heißt es. Bis dahin soll Sergi Barjuan, Trainer der zweiten Mannschaft, die Profis in den Spielen gegen Deportivo Alaves, Dynamo Kiew und Celta Vigo betreuen.

Video zum Thema