Blanco kommt aus Frankfurt :Barça schnappt sich Offensiv-Juwel Fabio Blanco (17) im zweiten Anlauf

imago fabio blanco 291221
Foto: Kessler-Sportfotografie / imago images

Wie die Fachzeitung Sport in Erfahrung gebracht hat, wird der Jugendnationalspieler beim FC Barcelona seine Unterschrift unter einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 setzen.

Fabio Blanco stand bereits im vergangenen Sommer auf dem Zettel der Katalanen, entschied sich aber letztendlich für einen ablösefreien Wechsel vom FC Valencia zu Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen versprach sich Blanco einen schnelleren Aufstieg in die erste Mannschaft.

Hintergrund

Der Rechtsaußen kam aber bisher bei den Profis nicht zum Einsatz – und zieht nun Konsequenzen. Er wechselt im Januar zu Barça, ist dort zunächst aber erst einmal für die Zweitvertretung von Coach Sergi Barjuan vorgesehen.

Der 17-Jährige kostet Barça laut Sport nur eine geringe fixe Ablösesumme. Allerdings können sich die Hessen auf mehr Geld freuen, sollte Fabio Blanco den Durchbruch in der ersten Mannschaft schaffen. Für diesen Fall sind Bonuszahlungen vorgesehen.

Bei den Blaugrana trifft Fabio Blanco auf alte Bekannte. Mit Shooting-Star Gavi (17) spielte der Flügelstürmer in der spanischen U18-Nationalmannschaft zusammen. Zudem holte Barça-Jugenddirektor Jose Ramón Alexanco ihn einst aus Almeria zum FC Valencia.

Video zum Thema