Barça-Schock: FC Chelsea will Gavi-Ausstiegsklausel ziehen

19.11.2021 um 13:05 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
gavi
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Der FC Chelsea übt in der Personalie Gavi offenbar Druck auf den FC Barcelona aus. Laut einem Sport-Bericht ist Klubbesitzer Roman Abramovich bereit, die auf 50 Millionen Euro festgelegte Ausstiegsklausel in Gavis bis 2023 datierten Vertrag zu aktivieren.

"Wenn ein Trainer sich entscheidet, in diesem Fall ich, einen 17-Jährigen mit wenig Erfahrung zu nominieren, dann nur, weil er weiß, was für ein großartiger Spieler er werden kann", schwärmte Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique erst vor Kurzem von Gavi, der im vergangenen Länderspielblock zweimal in der Startelf stand.

Barça dürfte sich ob des Medienberichts mit dem angeblichen Chelsea-Interesse allerdings nicht aus der Ruhe bringen lassen. Zuletzt hieß es stets, dass die Verhandlungen über eine Verlängerung des Gavi-Vertrags bis 2026 einen sehr guten Verlauf nehmen würden. Im Zuge dessen soll auch die Ausstiegsklausel auf eine Milliarde Euro angehoben werden.

Verwendete Quellen: Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG