FC Barcelona Barça sichert sich Vorzugsrecht auf zwei Santos-Juwelen

imago joan laporta 200122
Foto: Action Plus / imago images

Nach Informationen der Fachzeitung Sport haben sich Santos und die Katalanen auf ein Vorzugsrecht für die beiden Toptalente geeinigt. Der Wert der Klauseln wird auf drei Millionen Euro beziffert. Geld wird aber nicht aus Barcelona nach Brasilien fließen. Vielmehr begleicht Santos "eine alte Schuld" bei Barça.

Die Blaugrana hatten sich 2013 ein Vorzugsrecht auf Gabriel Barbosa gesichert, Santos verkaufte den Stürmer aber 2016 für 30 Millionen Euro an Inter Mailand, ohne Barça zu informieren und die Chance zu gewähren, ihr Zugriffsrecht auf den Olympiasieger auszuüben.

Die Katalanen reichten Beschwere bei der FIFA ein – und erhielten Recht. Drei Millionen Euro wurden als Entschädigung festgesetzt, die nun mit dem Vorkaufsrecht für Kaiky und Angelo beglichen werden.

FC Barcelona

Santos-Präsident Andres Rueda bestätigt die Gespräche. "Wir lösen das Problem mit Barcelona", so der Vereinsboss laut der Fachzeitung Sport. "Wir setzen uns dafür ein, die Glaubwürdigkeit unseres FC Santos wiederherzustellen."

Innenverteidiger Kaiky Fernandes feierte im Januar seinen 18. Geburtstag und dürfte nun gemäß FIFA-Statuten nach Europa wechseln. Für die Profis kommt das Eigengewächs bisher bereits auf 37 Partien. Rechtsaußen Angelo (17, Vertrag bis Ende 2024) wird im Dezember volljährig.