Barça spielt bei Matthias Ginter auf Zeit – Jose Mourinho knüpft Kontakt

16.02.2022 um 11:57 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
matthias ginter
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Eins ist in der Causa Matthias Ginter bisher geklärt: Der deutsche Nationalspieler wird seinen auslaufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach nicht verlängern und den linken Niederrhein im Sommer ablösefrei verlassen. Dann wird es aber auch schon undurchsichtig.

Nach Informationen der Sport Bild hat inzwischen der AS Rom die Ginter-Fährte aufgenommen. Der Klub um Startrainer Jose Mourinho wolle nach einer ersten losen Kontaktaufnahme den Austausch demnächst intensivieren. Die Investorengruppe des Traditionsklubs zeigt sich unzufrieden über die sportliche Entwicklung und will im Sommer noch mal erheblich in den Kader investieren.

Dem Bericht zufolge könnte Ginter sein Gehalt in der Ewigen Stadt im Vergleich zum aktuellen Stand verdoppeln. Als weiterer Interessent aus der Serie A gilt Inter Mailand, zudem soll der FC Barcelona ein Auge auf die Entwicklungen rund um den 28-Jährigen haben.

Vorreiter sind die Azulgrana im Tauziehen um Ginters Spielrecht allerdings nicht. Die grundsätzliche Transferbereitschaft sei zwar hinterlegt worden. Barça wolle aber erst mal abwarten, wie lange der Vertragspoker mit Ronald Araujo noch andauert. Sollte der Uruguayer weiter abblocken, würde Ginter in den Fokus rücken.

Verwendete Quellen: Sport Bild