FC Barcelona :Barça steigt aus Poker um Erling Haaland aus

imago erling haaland 2021 17
Foto: Poolfoto / imago images
Werbung

Der FC Barcelona sieht von einer Verpflichtung von Erling Haaland in diese Sommer ab. Laut dem katalanischen Fernsehsender TV3 ist für die Blaugrana das Gesamtpaket, das für den Ausnahmespieler von Borussia Dortmund fällig wäre, finanziell nicht darstellbar.

So wären allein für den Transfer mindestens 150 Millionen Euro fällig – und in dieser Summe sind natürlich die Gehaltsaufwendungen sowie das Honorar, das an Berater Mino Raiola ginge, nicht inkludiert.

Im Camp Nou konzentriert sich stattdessen alles auf die Vertragsverlängerung mit Lionel Messi.In Barcelona ist die Hoffnung weiterhin groß, den Superstar von seiner Unterschrift überzeugen zu können.

Hintergrund


"Es ist unmöglich, ohne ihn zu spielen. Er hat in dieser Saison bereits 30 Tore erzielt, die der Mannschaft viele Punkte beschert haben", sagte Ronald Koeman. "Für mich und für das Team hoffen wir, dass er bleibt, denn wenn wir ihn nicht haben, haben wir Zweifel, wer so viele Tore schießen wird."

Eine Entscheidung im Fall Messi wird aber wohl noch einige Zeit auf sich warten lassen. Aufgrund der hohen Verschuldung muss sich Barça zuerst darüber im Klaren werden, wie La Pulga finanziell von einem Verbleib überzeugt werden kann.