FC Barcelona

Barça stellt Pierre-Emerick Aubameyang am Dienstag vor – das Zahlenwerk zum Transfer

01.02.2022 um 08:04 Uhr
pierre emerick aubameyang 2021 9
Foto: MDI / Shutterstock.com
Video zum Thema

Als unzählige Videos von der Vertragsunterzeichnung im Hauptquartier des FC Barcelona grassierten, war klar: Der spektakuläre Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang ist final besiegelt. Daran gibt es seit der Nacht von Montag auf Dienstag keine Zweifel mehr. Die Verkündung der Zusammenarbeit wird noch im Laufe des Tages erwartet.

Die Verwirrung war zunächst groß, als Aubameyang am Privatterminal des Flughafens in Barcelona aufgenommen worden war und wenige Stunden später die Information durchsickerte, dass es zwischen dem Angreifer des FC Arsenal und Barça gar nicht zu Verhandlungen kam. Aubameyang nannte es "Familienausflug".

Pierre-Emerick Aubameyang löst Vertrag mit FC Arsenal auf

Inzwischen ist klar, dass der 32-Jährige künftig im Camp Nou spielen wird. Verschiedenen Medienberichten zufolge wechselt Aubameyang zum Nulltarif nach Barcelona. Sein ursprüngliches Arbeitspapier in London wäre noch bis 2023 gültig gewesen. Dort ist er jedoch aufgrund mehrerer disziplinarischer Verfehlungen in Ungnade gefallen.

FC Barcelona

Die gute Nachricht also für Barça: Der finanziell stark angeschlagene Klub muss schon mal keine Ablöse entrichten. Und wie kann es sein, dass Aubameyang nicht die von LaLiga auferlegte Gehaltsobergrenze sprengt? Immerhin soll er bei Arsenal rund 22 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Spielt Pierre-Emerick Aubameyang für nur 5.000 Euro monatlich?

Sicher ist, dass Aubameyang einer massiven Reduktion seines Gehalts zugestimmt hat, um den Barça-Wechsel zu ermöglichen. Laut Culemania wird der Gabuner auf fast 30 Millionen Euro verzichten. Die Mundo Deportivo schreibt wiederum von einem Gehalt in Höhe von lediglich 5.000 Euro pro Monat, definiert bis zum 30. Juni 2022.

Sollte Aubameyang über die laufende Saison hinaus in Barcelona spielen, würden sich seine Bezüge entsprechend erhöhen. Eine Vereinbarung über zunächst sechs Monate soll der Torjäger ausgeschlagen haben. Aubameyang soll nun zunächst für die kommenden 18 Monate in die katalanische Metropole wechseln.

Pierre-Emerick Aubameyang: Hintergrund

Anzeige