Primera Division Barça über Robert Lewandowski: "Der Markt wird lang sein"

getty robert lewandowski 22051642
Foto: / Getty Images

Mateu Alemany äußerte sich während der Halbzeitpause des LaLiga-Auswärtsspiel gegen den  FC Getafe zur Causa Robert Lewandowski. "Lewandowski? Da sind wir noch lange nicht fertig. Wir respektieren Spieler, die einen Vertrag bei einem anderen Verein haben. Der Markt wird lang sein", sagte der Fußballdirektor des FC Barcelona.

In den letzten Tagen überschlugen sich die Ereignisse. Während Lewandowski in aller Öffentlichkeit angekündigt hat, den deutschen Rekordmeister verlassen zu wollen, demonstrieren die Verantwortlichen hingegen weiterhin Geschlossenheit. Ein Machtwort war vor allem von Vorstandschef Oliver Kahn gesprochen worden.

FC Barcelona

Der hatte im Rahmen der Meisterfeier einen Verkauf Lewandowskis in diesem Sommer kategorisch ausgeschlossen. "Er hat einen Vertrag bis 2023. Diesen Vertrag wird er erfüllen. Basta!", machte Kahn im Bayerischen Fernsehen eine Ansage. Der FC Bayern sei da "sehr klar. Das ist so. Es gibt keinen Spieler, der über dem FC Bayern steht und größer ist als dieser Verein."

Am Samstag wartete Sport1 mit der Meldung über eine mündliche Einigung zwischen Barça und Lewandowski-Berater Pini Zahavi auf. Demnach bestünde Übereinkunft bezüglich eines dreijährigen Engagements. Kahn und Kollegen wollen davon partout nichts wissen.