FC Barcelona

Barça und FC Bayern rangeln um Cody Gakpo

imago cody gakpo 210322
Foto: Gonzales Photo / imago images

Schon im Januar hatten sich Wechselgerüchte um Cody Gakpo ergeben. Der hatte sich jedoch vorzeitig zur PSV Eindhoven bekannt und seinen Vertrag bis 2026 verlängert. "Die Gespräche haben zu einer Beruhigung der Lage von Cody in dieser Transferperiode geführt. Wir können uns also weiterhin auf das Ergebnis konzentrieren, das wir uns für diese Saison vorgenommen haben", sagte PSV-Direktor John de Jong.

Es schaut allerdings ganz danach aus, als würden die Verantwortlichen im Sommer wieder mit ansehen müssen, wie Gakpo von der europäischen Fußballelite umgarnt wird. The Athletic zählt den FC Barcelona, den FC Bayern, den FC Arsenal sowie den FC Liverpool als Klubs auf, die Gakpo bewundern. Womöglich kommt es in einigen Wochen zum Bieterwettstreit.

FC Barcelona

Der 22-Jährige gehört in der Eredivisie zu den Senkrechtstartern, für den Linksaußen sind insgesamt 16 Tore und 15 Vorlagen in 37 Pflichtspielen dokumentiert. Sicher ist jedenfalls, dass Gakpo einiges kosten wird.

In seinem im Januar unterzeichneten Vertrag ist keine Ausstiegsklausel implementiert worden. Es soll allerdings eine Vereinbarung geben, dass ihm Eindhoven bei passenden Angeboten im Sommer keine Steine in den Weg legen wird. Rund 40 Millionen Euro dürften für Gakpo veranschlagt werden.