FC Barcelona :Barça und Miralem Pjanic: Das Ende eines Missverständnisses?

miralem pjanic 2019 09 001
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Pjanic, der zuvor bei der AS Roma und Juventus Turin über Jahre zu den unumstrittenen Stammspielern gehörte, fand sich in der letzten Saison fast ausschließlich auf der Bank wieder. In der spanischen Liga kam er gerade einmal auf 619 Spielminuten. Eindeutig zu wenig für seine Ansprüche.

Sein Berater Fali Ramadani befindet sich laut CalcioMercato derzeit in Italien, um für seinen Klienten eine neue sportliche Heimat zu finden. Neben seinen ehemaligen Klubs soll auch Inter Mailand großes Interesse an dem zentralen Mittelfeldspieler zeigen.

Hintergrund

Die betreffenden Vereine streben aktuell nur eine Ausleihe an, was für den FC Barcelona eine annehmbare Lösung darstellen würde.

Barça würde auf diesem Wege immerhin Pjanics Gehalt einsparen. Vor wenigen Wochen wurde berichtet, dass die Katalanen den Spieler sogar ablösefrei gehen lassen würden, um weitere Kosten zu sparen.

Und das für einen Mann, den sie erst vor zwölf Monaten verpflichtet haben. Aus wirtschaftlicher Sicht ein fragwürdiger Move, der die prekäre Situation verdeutlicht, in der sich der FC Barcelona momentan befindet.

Video zum Thema