Barça vereinbarte bei Alex Collado kuriose Klausel

22.10.2022 um 08:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
alex collado
Alex Collado (l.) steht bei Barça bis 2024 unter Vertrag - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Weil er beim FC Barcelona keine Chance auf Einsätze bei den Profis gehabt hätte, entschied sich Alex Collado für eine Einjahresleihe zum FC Elche, um in LaLiga Spielpraxis auf höchstem Niveau zu sammeln.

Bei dem zwischen Barça und dem aktuellen Tabellenletzten der spanischen Meisterschaft eingegangenen Deal war Mitte August keine Kaufoption vereinbart worden. Elche sicherte sich aber offenbar eine Klausel, die etwas ungewöhnlich erscheint.

Wie die Sport berichtet, sicherte sich Elche 20 Prozent der Transferrechte an Collado, wird also mit diesem Anteil an einem zukünftigen Verkauf des 23-Jährigen beteiligt. Der überraschend ausgehandelte Passus ist für die nächsten zwei Spielzeiten gültig.

Collado kommt seit seinem Wechsel auf lediglich fünf Einsätze in LaLiga, die sich auf 336 Minuten verteilen. Kurz nach seinem Transfer erzielte er sogar einen Treffer, blieb inzwischen aber fünfmal ohne Spielminute. Collados-Barça Vertrag läuft noch bis 2024.

Verwendete Quellen: Sport
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG