FC Barcelona :Barça-Verlängerung von Ousmane Dembele – das große Problem

ousmane dembele 2021 9
Foto: kivnl / Shutterstock.com
Werbung

Beim Gastspiel in der Champions League gegen Dynamo Kiew hatte Ousmane Dembele in einigen Aktionen mal wieder aufblitzen lassen, wieso ihn der FC Barcelona einst für 135 Millionen holte. Im Moment fehlt der Franzose mal wieder verletzt.

Dembeles Vertrag läuft in rund einem halben Jahr aus. Im Barça-Lager sind sich alle darüber einig, dass ein ablösefreier Abgang hinsichtlich der finanziellen Notlage, in der sich die Azulgrana befinden, eine einzige Katastrophe wäre. Die Vertragsverlängerung mit dem 24-Jährigen wird daher prioritär behandelt.

Hintergrund

Laut der Mundo Deportivo misstraut man in Barcelona Dembeles Berater Moussa Sissoko. Dieser habe die Unterschrift seines Klienten immer wieder hinausgezögert. Bei Barça glaubt man, dass dem Agenten vielversprechende Angebote vorliegen, etwa von Juventus Turin oder Manchester United. Sissoko soll Dembele deshalb dazu drängen, Barça ablösefrei zu verlassen, um im nächsten Sommer zusätzlich ein üppiges Handgeld zu kassieren.

Xavi Hernandez und Dani Alves schalten sich ein

Die Zeit drängt in der Causa Dembele, worüber sich die Verantwortlichen natürlich im Klaren sind. Der neue Trainer Xavi Hernandez hatte es erst vor Kurzem mit öffentlichen Bekundungen versucht. "Für mich kann Dembele auf seiner Position der beste Spieler der Welt sein. Meiner Meinung nach muss man mit ihm verlängern." Nicht nur Xavi wirbt offensiv um eine Vertragsverlängerung mit Dembele.

Der kürzlich nach Barcelona zurückgekehrte Dani Alves soll Dembele ebenfalls schon mehrfach ins Gewissen geredet haben. "Du bist hier, lass es sie zu schätzen wissen, denn draußen gibt es nichts Besseres", soll Alves Dembele unter anderem übermittelt haben.

Video zum Thema