FC Barcelona :Barça-Verletztenmisere verursacht Spannungen und Streitereien

imago ousmane dembele 081121
Foto: Eibner / imago images
Werbung

Sergio Agüero, Ousmane Dembele, Ansu Fati, Pedri – das ist nur ein Bruchteil der Spieler, die dem FC Barcelona in diesen Tagen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Innerhalb des Klubs soll deshalb das Klima beschädigt sein.

Nach Informationen des katalanischen Esport3 haben sich Sportdirektor Mateu Alemany und der neue Trainer Xavi Hernandez über die schockierende Situation ausgetauscht und sind besorgt darüber. Die Barça-Spieler seien verärgert über die Mitarbeiter der Fitnessabteilung, die derzeit auf dem Prüfstand stehen.

Hintergrund

Von einer schlechten Vorbereitung der Mannschaft sei die Rede. Das sei nicht nur in der Saisonvorbereitung so gewesen, sondern auch im alltäglichen Geschäft. Sogar zu Auseinandersetzungen zwischen den Spielern sowie dem zuständigen Staff soll es deswegen gekommen sein. Es sei außerdem ein großer Streit zwischen Ronald Koemans Assistenten und dem medizinischen Personal entbrannt.

Dr. Ricard Pruna ist mit einer Rückkehr ins Camp Nou in Verbindung gebracht worden. Xavi möchte, dass der Arzt, der 25 Jahre lang für den Verein gearbeitet hat, zurückkehrt. Pruna befindet sich aktuell in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Video zum Thema