Lionel Messi: "Ich hätte die Zeit unter Guardiola mehr genießen müssen"

16.11.2022 um 09:58 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
lionel messi
Lionel Messi wurde 2010 der Ballon d'Or von Pep Guardiola überreicht - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Im Unterhaltungsformat "Universo Valdano" blickte Messi mit Freude auf seine Zeit unter Guardiola in Barcelona zurück. "Er hat Fußball sehr gut gemacht. Er hat ihn so einfach aussehen lassen, dass ihn alle kopieren wollten", erinnerte sich der Argentinier und wird damit vielen Barça-Anhängern aus der Seele gesprochen haben.

Guardiola ließ damals das überaus erfolgreiche Tiki-Taka praktizieren, das durch permanentes Kurzpassspiel zu einem hohen Ballbesitzanteil führt. Mit diesem Stil gewann der FC Barcelona unter der Leitung des Katalanen zwischen 2009 und 2011 stolze 14 Titel. Gleich zweimal triumphierte man beispielsweise die UEFA Champions League, jeweils im Endspiel gegen Manchester United.

Messi als falsche Neun enorm erfolgreich

Messi bedauert im Rückblick, die Zeit unter Guardiola "nicht mehr genossen zu haben. Du bist Tag für Tag mitten im Geschehen und merkst es nicht", so der Argentinier." Die Art und Weise, wie Guardiola die Spiele vorbereitet hat, wie der Gegner spielen würde, alles."

Guardiola setzte Messi als falsche Neun ein, einen echten Mittelstürmer gab es nicht. Damals eine Neuerung im Weltfußball. La Pulga blickt zurück: "Guardiola rief mich eines Abends um 19 Uhr an. Ich war zuhause. Er sagte mir, ich würde gegen Real Madrid als falsche Neun spielen."

getty lionel messi 221113 2
Lionel Messi erzielte für den FC Barcelona 672 Tore - Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Nach der Trennung: Messi international erfolgreicher als sein Mentor

Messi weiß Guardiolas Einfluss auf seine Karriere bis heute zu schätzen. Der Stürmer machte bereits vor dem Amtsantritt des späteren Bayern-Trainers gehörig auf sich aufmerksam. "Dann habe ich Guardiola getroffen...Und Sie wissen, was wir erreicht haben."

Weiterlesen nach der Werbung

Messi, unter Guardiola zum Weltstar aufgestiegen, gewann in der Folge unter anderem noch einmal die Champions League mit Barça und holte insgesamt siebenmal den Weltfußballer-Titel. Rekord!

Nach seinem Abschied aus dem Camp Nou im Jahre 2012 konnte Guardiola den Henkelpott hingegen nicht noch einmal in den Händen halten. Der erfolgreichste Trainer des FC Barcelona nahm sowohl mit dem FC Bayern München als auch mit Manchester City, seinem derzeitigen Klub, mehrere Anläufe. Am dichtesten war Guardiola in der Saison 2020/21 dran, als er mit den Skyblues im Endspiel am FC Chelsea (0:1) scheiterte.

Verwendete Quellen: sport.es
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG