Barça verschüchtert: Fordert der FC Bayern noch mehr für Robert Lewandowski?

14.06.2022 um 11:11 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
robert lewandowski
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

"Ich möchte den FC Bayern verlassen, Loyalität und Respekt sind wichtiger als Arbeit. Der beste Weg ist, eine Lösung für beide Seiten zu finden", brachte Robert Lewandowski (33) vor Kurzem in einem polnischen Podcast noch mal zum Ausdruck, dass er mit seiner Zeit beim deutschen Rekordmeister abgeschlossen hat.

Lewandowski soll sich zu keinem anderen Verein außer dem FC Barcelona verändern wollen. Zeitweise war sogar von einer Einigung über einen Dreijahresvertrag die Rede. Das mag zwar durchaus so sein, immerhin wollen die Parteien unbedingt zusammenarbeiten. Der FC Bayern hat da aber ein großes Wort mitzureden.

Wie bei Tot Costa vom Catalunya Radio berichtet wird, beläuft sich die Münchner Ablöseforderung inzwischen auf 50 Millionen Euro. Diese Summe will der deutsche Rekordmeister angeblich in einer Einmalzahlung. Auf andere Macharten des Deals, wie beispielsweise einem möglichen Spielertausch, lassen sich die Bayern offenbar nicht ein.

Barça dürfte davon wenig begeistert sein, der Lewandowski-Deal hängt aufgrund der großen Missstände im Finanzbereich ohnehin am seidenen Faden. Die Bayern haben offenbar ihre Forderung nach oben korrigiert, bisher war von einer Ablöse zwischen 30 und 40 Millionen Euro die Rede. Nicht gut für Barça.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Tot Costa
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG