Barça vor dem Aus! Xavi: "Champions League ist grausam zu uns"

13.10.2022 um 07:38 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
xavi
Barça steht in der Champions League schon wieder vor dem Aus - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Dem FC Barcelona droht zum zweiten Mal in Folge das Aus in der Gruppenphase der Champions League. Das Heimspiel am Mittwoch gegen Inter Mailand lief mit 3:3 in die Wertung ein – zu wenig für die Blaugrana, welche die Partie zuvor als Endspiel ausgerufen hatten.

Xavi Hernandez trat im Anschluss mit ernster Miene vor die Mikrofone von Movistar Plus und gab zu, dass "die Bewertung negativ ist. Die Wahrheit ist, dass diese Champions League grausam zu uns ist. Von München über Mailand bis heute Abend hätten wir mehr verdient."

In den zwei verbleibenden Gruppenspielen bekommt es Barça noch mit dem schon für das Achtelfinale qualifizierten FC Bayern sowie dem punktlosen Schlusslicht Viktoria Pilsen zu tun. Barça steht bei drei Zählern nach vier Spielen, Inter Mailand hat sieben Punkte. Das Entscheidende: Der direkte Vergleich geht an die Italiener.

"Es geht nicht nur darum anzugreifen, sondern auch zu verteidigen"

Durch ein Tor von Ousmane Dembele führte Barça zur Halbzeit, was Xavi zunächst positiv bilanzieren lässt: "Die erste Halbzeit war hervorragend, wir haben kaum eine Chance durch Dzeko zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir zu viel Tore kassiert und schwere Abwehrfehler gemacht, die uns in der Champions League teuer zu stehen kommen. Es geht nicht nur darum anzugreifen, sondern auch zu verteidigen."

Weiterlesen nach dem Video

So rettete Robert Lewandowski mit seinen Champions-League-Toren vier und fünf Barça immerhin noch einen Punkt und hielt damit die kleine Chance auf die Teilnahme an der K.o.-Phase aufrecht. Für Xavi war es außerdem vonnöten, sich bei den eigenen Fans zu entschuldigen. Über 90.000 Zuschauer strömten ins Camp Nou.

"Ich bitte sie um Verzeihung", wandte sich Xavi an den eigenen Anhang, um auszurufen, nun schnell in den Meisterschaftsmodus umzuschalten. Immerhin steht am Sonntag (16.15 Uhr) der Clasico gegen Real Madrid an. "Wir werden den Chip wechseln, den Clasico vorbereiten und an die Liga denken, denn die Champions League ist sehr kompliziert geworden, sie ist sehr schwierig."

Verwendete Quellen: Movistar Plus
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG