FC Barcelona Enthüllt: Barça wollte Bayern-Rekordneuzugang Lucas Hernandez

getty lucas hernandez 22041545
Foto: / Getty Images

Der FC Barcelona hat sich die vergangenen Transferfenster offenbar intensiv mit der Verpflichtung von Lucas Hernandez auseinandergesetzt. Davon berichtet zumindest der spanische Journalist Victor Navarro. Demnach hat Barça einen Transfer "stark in Betracht gezogen".

Von der Personalie Hernandez haben sich die Blaugrana inzwischen aber entfernt. Der 26-Jährige soll für die Linksverteidiger-Position vorgesehen worden sein. Dort sucht Barça schon seit Längerem einen ernsthaften Konkurrenten für Jordi Alba, der dem Routinier zusätzlich Verschnaufpausen verschaffen soll.

FC Barcelona

Lucas Hernandez teuerster Bundesliga-Einkauf

Lucas Hernandez war nach einem Leben in Diensten von Atletico Madrid im Sommer 2019 für deutsche Verhältnisse unvorstellbare 80 Millionen Euro Ablöse zum FC Bayern gewechselt. Hernandez avanciert damit noch immer zur teuersten Verpflichtung in der Geschichte der Bundesliga.

Die Weltklasse, die sich die Bayern seitdem von dem Verteidiger erwartet hatten, lieferte Hernandez lediglich in Ausnahmefällen. Die Vorwürfe, die sich der amtierende Fußballweltmeister gefallen lassen muss: Fehlende Führungsqualitäten, zu viele Fouls, zu ungestümes Auftreten. Hernandez verfügt an der Säbener Straße noch über einen bis 2024 datierten Vertrag.

Hernandez will Arbeitspapier erfüllen

Lucas Hernandez spielte in der Vergangenheit durchaus mit dem Gedanken an einen Vereinswechsel, wie er jüngst in einem Gespräch mit der Sporttageszeitung AS zugab.

"Das ist etwas, das dir immer wieder in den Sinn kommt, wenn du bestimmte schwierige Momente durchmachst. Du fragst dich, ob du bleiben willst, oder nicht", so der Abwehrakteur auf die Frage nach Wechselgedanken. Er wolle seinen Vertrag aber erfüllen, da er "sehr glücklich" beim FC Bayern sei.