FC Barcelona :So plant Barça nach dem Ausfall von Sergio Agüero

imago kun aguero 120821
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

Der FC Barcelona könnte trotz der widrigen Finanzsituation noch mal auf dem Transfermarkt tätig werden. So berichtet etwa die Mundo Deportivo davon, dass Barça nach dem Bekanntwerden des Ausfalls von Sergio Agüero einen weiteren Angreifer unter Vertrag nehmen möchte.

Dem Neuzugang wird es erst mal nicht mehr möglich sein, für seinen neuen Klub zu spielen. Agüero plagt eine Sehnenverletzung am rechten Knie, die ihn zu einer Zwangspause von rund zehn Wochen zwingt. Trainer Ronald Koeman soll in Sorge über die aktuelle Zusammenstellung seines Stürmersektors sein.

Hintergrund

Mit Memphis Depay und Martin Braithwaite verfügt Barça nur noch über zwei nominelle Zentrumsstürmer, wobei Letztgenannter noch in diesem Sommer abgegeben werden soll. Da der Deal mit West Ham United noch nicht formell festgehalten ist, scheint es nicht unmöglich, dass Braithwaite im Camp Nou bleiben wird.

Andernfalls müssten die katalanischen Entscheider tief in die Trickkiste greifen. Eine hohe Ablöse kann der Klub nämlich nicht zahlen. Optionen wie der in der Vergangenheit gehandelte Youssef En-Nesyri (24, FC Sevilla) sind also nicht darstellbar.

Video zum Thema