Barça wirbt um Kalidou Koulibaly – diesen Preis fordert Napoli

01.03.2022 um 12:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
kalidou koulibaly
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Der FC Barcelona weiß womöglich darüber Bescheid, welchen Preis der SSC Neapel für Kalidou Koulibaly aufruft. Tuttomercatoweb.com taxiert jene Summe auf 40 Millionen Euro. Da Koulibalys Vertrag nur noch bis 2023 datiert ist, hoffe Barça aber darauf, den Betrag drücken zu können.

Xavi Hernandez möchte den Kader im bevorstehenden Sommer weiter nach seinen Wunschvorstellungen ausgestalten. Nachdem in den letzten Wochen und Monaten so einige Kandidaten für die Innenverteidigung verbreitet worden waren, soll Koulibaly inzwischen Xavis Wunschlösung sein.

Dem neu definierten Beuteschema der Blaugrana entspricht der Senegalese schon mal nicht. Eine Ablöse im hohen zweistelligen Millionenbereich wird sich das in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindliche Barça vermutlich nicht leisten können.

Darüber hinaus ist Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis bekannt dafür, eine äußerst hartnäckige Verhandlungspolitik zu verfolgen. Koulibaly spielt bereits seit 2014 für die Partenopei und wird seit Jahren mit einem Vereinswechsel in Verbindung gebracht. Bisher hat der 30-Jährige Napoli aber immer die Treue geschworen.

Verwendete Quellen: Tuttomercatoweb.com