FC Barcelona Bei Barça unerwünscht: Inter bietet Miralem Pjanic einen Ausweg

getty miralem pjanic 22042739
Foto: / Getty Images

Fünf Jahre spielte Miralem Pjanic im Trikot des AS Rom, von 2016 bis 2020 verteidigte er die Farben von Rekordmeister Juventus Turin, ehe er im Tausch mit Arthur (Juve legte noch 15 Millionen Euro obendrauf) zum FC Barcelona wechselte.

Bei Barça hatte Ronald Koeman jedoch keine Verwendung für Pjanic, es folgte eine Leihe zu Besiktas, die am Saisonende ausläuft. Eine feste Verpflichtung des Routiniers kann sich der türkische Traditionsverein nicht leisten.  Bei Barça gibt es für Pjanic aber ebenfalls keine Zukunft. Koeman-Erbe Xavi Hernandez (42) plant dem Vernehmen nach ebenfalls ohne den Bosnier.

FC Barcelona

Laut Mundo Deportivo könnte es den 32 Jahre alten Regisseur, der im Camp Nou noch bis 2024 unter Vertrag steht, wieder in die italienische Liga ziehen. Der Sporttageszeitung zufolge zeigt Inter Mailand Interesse an einer Verpflichtung.

Pjanic soll Kaderstelle von Vidal einnehmen

Nerazzurri-Boss Beppe Marotta, der Pjanic einst zu Juventus Turin gelotst hatte, will seinen verlorenen Sohn demnach erneut zu sich holen. Pjanic soll offenbar das Erbe von Arturo Vidal antreten.

Der Chilene, einst bei Bayer Leverkusen, Juve, Bayern München und Barça unter Vertrag, spielt in den Zukunftsplänen von Inter-Chefcoach Simone Inzaghi (46) keine Rolle. Sein Arbeitspapier läuft am Saisonende aus und kann per Option verlängert werden. Inter hat sich aber bereits gegen eine Vertragsverlängerung entschieden.