FC Barcelona :Bei Barça wird über Jürgen Klopp diskutiert – Thomas Tuchel als Wunschlösung?

jurgen klopp 2020 125
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

Wie die katalanische Tageszeitung El Nacional berichtet, hat die Führungsetage des FC Barcelona bei seinen Diskussionen über mögliche Koeman-Nachfolger auch eine Verpflichtung des Trainers des FC Liverpool thematisiert.

Große Chancen rechnet man sich allerdings nicht aus. Klopp steht noch bis 2024 beim Champions-League-Sieger von 2019 unter Vertrag. Bisher machte der gebürtige Stuttgarter keine Anstalten, die britische Metropole zu verlassen.

Hintergrund

Selbst wenn der 54-Jährige seinen Arbeitsplatz tauschen wollen würde, die klammen Katalanen müssten wohl eine Ablösesumme in zweistelliger Millionenhöhe für den Erfolgstrainer berappen. Diese dürfte sich in ähnlichen Sphären bewegen wie bei  Julian Nagelsmann für den FC Bayern bis zu 25 Millionen Euro an RB Leipzig zahlt.

Barça-Präsident begeistert von Tuchel – Rangnick als Interimscoach?

Ebenso wie Klopp ist auch Thomas Tuchel in der Premier League angestellt. Auch er ist vertraglich bis 2024 gebunden. Laut Mundo Deportivo ist Barça Präsident Joan Laporta begeistert von dem Chelsea-Trainer. Eine Verpflichtung des Ex-Dortmunders ist aber zumindest derzeit unrealistisch.

Diskutiert in der Führungsetage wird daher über eine Anstellung von Ralf Rangnick. Der ausgewiesene Taktikexperte könnte MD zufolge als erfahrener Interimstrainer bis zum Saisonende übernehmen. Kontakt zwischen Barcelona und Rangnick soll es bereits im vergangenen Sommer gegeben haben.

Video zum Thema