FC Barcelona :Benedito kämpft weiter gegen Barça-Boss Bartomeu - und scherzt über Messi

lionel messi 2018 103
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Werbung

Knapp die Hälfte der benötigten 16.570 Unterschriften von Barcelona-Mitgliedern hat Agusti Benedito bisher beisammen, um ein Misstrauensvotum gegen Bartomeu zu starten.

Den Rest der Unterschriften hofft Benedito in den kommenden beiden Heimspielen gegen Eibar und Las Palmas zu erhalten.

Ob auch Leo Messi unterschreibt? Kaum vorstellbar, schließlich ist Bartomeu sein Vorgesetzter. Aber als Mitglied von Barça wäre er dazu berechtigt.

"Er ist ja ein Socio, er könnte seine Vertragsverlängerung und das Misstrauensvotum unterschreiben", scherzte Benedito. "Nein, ich hoffe nur, dass er seine Vertragsverlängerung bald unterschreibt, genauso wie Iniesta."

Hintergrund


Iniestas Arbeitspapier läuft ebenso wie der von Leo Messi im Juni 2018 aus. Laut Josep Maria Bartomeu gibt es mit Messi allerdings bereits eine Einigung.

Es fehle nur dessen Unterschrift unter das Protokoll. Messis Vater hätte als Bevollmächtigter den Vertrag bereits unterschrieben.  Der Vertrag sei auch so bereits gültig.