Ousmane Dembele und Barça nähern sich wieder an

30.03.2022 um 15:45 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
ousmane dembele
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Als die Vertragsverhandlungen zwischen dem FC Barcelona und Ousmane Dembele scheiterten, war Berater Moussa Sissoko als Störfaktor ausgemacht worden. Der Interessenvertreter soll zu viel Gehalt sowie eine unverhältnismäßig hohe Provision für Dembeles Unterschrift gefordert haben.

Die zuletzt hervorragenden Auftritte haben das Verhältnis aber offenbar entspannt. Laut der Sport hat Barça Kontakt zu Sissoko aufgenommen und signalisiert, die Gespräche über eine Verlängerung der in wenigen Wochen auslaufenden Zusammenarbeit wieder aufnehmen zu wollen. Um doch noch zu einem Abschluss zu kommen, müssen beide Seiten einiges an Flexibilität aufbringen.

Dem Vernehmen nach liegt Dembele ein Verlängerungsangebot über zwei Jahre vor, das ihm acht Millionen Euro Jahresgehalt plus variable Zahlungen garantieren würde. Der 24-Jährige wird momentan mit zehn Millionen Euro alimentiert. Zuletzt hieß es, Barça werde diese Offerte nicht mehr nachbessern. Ob das wirklich eintritt, sollten die nächsten Meetings mit Sissoko und Co. ergeben.

Xavi möchte, dass Ousmane Dembele bei Barça bleibt

Nach Informationen des spanischen Radiosenders COPE möchte Trainer Xavi Hernandez, dass Dembele über diese Saison hinaus im Camp Nou bleibt. Und auch der Franzose soll sich in Barcelona wohler und glücklicher denn je fühlen. Vereinspräsident Joan Laporta hatte dem in Ungnade gefallenen Flügelspieler nicht nur einmal die Tür geöffnet.

"Mal sehen, ich spreche nicht gerne über Hypothesen", sagte Laporta vor wenigen Tagen. "Wenn es dazu kommt, werden wir miteinander sprechen. Wir schätzen Dembele sehr, das habe ich vom ersten Moment gesagt."

Verwendete Quellen: Sport/COPE
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG