Bernardo Silva: Barça hat den Kampf gegen die Zeit verloren

01.09.2022 um 15:17 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty bernardo silva 220901
Foto: / Getty Images

"Ich werde bei Manchester City bleiben. Ich habe keine Angebote erhalten", erklärte Bernardo am Mittwoch gegenüber der Presse und beendete damit alle Spekulationen um einen Transfer. "Ich bleibe in Manchester, ich bin glücklich hier und die Entscheidung ist gefallen."

Der offensive Mittelfeldspieler zählt seit seiner Ankunft vor fünf Jahren zu den festen Säulen der Skyblues. In der aktuellen Spielzeit steht er nach fünf Ligaspielen beispielsweise schon wieder bei vier Torbeteiligungen. Trotzdem übte das Interesse aus Barcelona einen gewissen Reiz auf den Portugiesen aus.

Manchester signalisierte ebenfalls Gesprächsbereitschaft, sollte der Spieler den Verein unbedingt verlassen wollen. Coach Pep Guardiola (51) wolle schließlich nur mit zufriedenen Profis arbeiten. Ein möglicher Wechsel kam bekanntermaßen nicht zustande. Die Schuld daran trägt ganz alleine der FC Barcelona.

FC Barcelona

Den Katalanen gelang es nach den hochkarätigen Transfers von Spielern wie Robert Lewandowski (34) oder Raphinha (25), die zusammen alleine schon über 100 Millionen Euro gekostet haben, nicht, weiteres Kapital für Bernardo freizuschaufeln. Daher musste Barça auf ein Angebot verzichten.

Verwendete Quellen: sport.es
Auch interessant