FC Barcelona

Busquets-Erbe: Barça an Aurelien Tchouameni dran?

06.03.2022 um 14:03 Uhr
sergio busquets 2021 3
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Video zum Thema

Real Madrid, Chelsea, Manchester United: Drei absolute Giganten zeigen laut Sport Interesse an Aurelien Tchouameni. Wie die spanische Fachzeitung weiter berichtet, streckt auch Barça seine Fühler nach dem Nationalspieler Frankreichs aus.

Bedarf hätte Barcelona durchaus für einen neuen 6er. Sergio Busquets (33, Vertrag bis 2023) kommt langsamer aber sicher in die Jahre, mittelfristig muss ein neuer Defensivstratege für das zentrale Mittelfeld an Bord geholt werden.

Für Tchouameni würden allerdings dem Vernehmen nach 60 Millionen Euro Ablöse fällig werden. Geld, das Barça eigentlich nicht hat, bzw. im Sommer lieber für Erling Haaland (21, Borussia Dortmund, Ausstiegsklausel in Höhe von 75 bis 90 Mio.) ausgeben würde.

FC Barcelona

Franck Kessie statt Tchouameni als Busquets-Nachfolger?

Dass Aurelien Tchouameni zur neuen Spielzeit in einem Blaugrana-Trikot zu sehen sein wird, ist daher nicht sehr realistisch. Wahrscheinlicher ist, dass Franck Kessie (25) vom AC Mailand ins Camp Nou wechselt. Der spiel- und zweikampfstarke Ivorer ist am Saisonende ablösefrei zu haben.

Barcelona hat sich nach Informationen von Sky Sport Italia mit Kessie grundsätzlich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. 6,5 Millionen Euro Jahresgage soll der Elfmeterspezialist (26 von 31 Elfmeter verwandelt) pro Jahr einstrechen können, wenn er bei Barça unterzeichnet.

Verwendete Quellen: Sport

Sergio Busquets: Hintergrund

Anzeige