Busquets-Erbe: Barça kontaktiert Star-Berater Jorge Mendes

29.04.2022 um 21:58 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
sergio busquets
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Barcelona zeigt nach Informationen der Fachzeitung Sport Interesse an Ruben Neves (25) von den Wolverhampton Wanderers. Der portugiesische Nationalspieler war bereits im Januar eine Option im Camp Nou, allerdings nur kurzzeitig. Die finanziellen Eckdaten passten nicht. Barça hat die Möglichkeit, Neves zu verpflichten, nun aber reaktiviert. Der Hintergedanke: Busquets benötigt mit zunehmendem Alter Pausen.

Mittelfristig muss auch im defensiven Mittelfeld ein Generationswechsel eingeleitet werden, nachdem sich die alte Superstar-Garde um Andres Iniesta, Xavi und Lionel Messi in den vergangenen Jahren verabschiedet hat.

Barça steht in Kontakt mit Neves-Berater Jorge Mendes, der bei den Wolverhampton Wanderers über großen Einfluss verfügt und in den vergangenen Transferperiode bereits mehrere Deals (Trincao, Semedo, Traore) zwischen beiden Klubs vermittelt hat.

Neves selbst soll "verrückt danach sein", für Barça aufzulaufen. Der 25-Jährige war 2017 für 18 Millionen Euro vom FC Porto zu den Wolves gewechselt. Seitdem absolvierte der portugiesische Nationalspieler 207 Einsätze im zentralen Mittelfeld.

Neves' Vertrag beim dreimaligen Meister ist noch bis 2024 gültig, sein Marktwert wird von Transfermarkt.de auf 50 Millionen Euro geschätzt. Um eine mögliche Ablöseforderung von Wolverhampton zu senken, könnte Barça Spieler zum Tausch anbieten.

An Riqui Puig (22) sollen die Briten Interesse bekunden. Zudem würden Samuel Umtiti, Clement Lenglet, Miralem Pjanic (zurzeit an Besiktas verliehen), Neto und Oscar Mingueza sowie wohl auch Memphis Depay die Freigabe erhalten.

Verwendete Quellen: sport.es
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG