FC Barcelona :Carles Puyol legt den Finger in die Barça-Wunde

Foto: sportgraphic / Shutterstock.com
Anzeige

In der Primera Division dominiert der FC Barcelona. In den vergangenen zehn Jahren ging der Titel siebenmal an Barcelona, nur zweimal an Real Madrid.

Die Copa del Rey gewann Barcelona ebenfalls häufiger, zuletzt sogar viermal in Serie. Doch in der Königsklasse war Barça nur einmal erfolgreich.

Carles Puyol, mit Barça dreimal siegreich in der Champions League, fordert nun mehr Engagement im internationalen Wettbewerb.

"Ich will den Vorstand oder Valverde überhaupt nicht angreifen", erklärte der langjährige Mannschaftskapitän gegenüber LA VANGUARDIA, aber eine Debatte über die Prioritäten anstoßen.

Er sei überzeugt, dass Barça eine bessere Mannschaft als Real Madrid habe, so Puyol, "aber sie haben vier der letzten fünf Champions League gewonnen."

Ihn als Barça-Anhänger ärgere es, wenn man die Chancen auf den Champions-League-Sieg wegwerfe.

Anzeige

Da es sehr schwierig sei, das Triple zu erreichen, müsse man der Copa del Rey womöglich zukünftig weniger Bedeutung zumessen.

"Versteht mich nicht falsch, ich liebte es, in diesen Endspielen zu spielen, aber der Pokal wäre gut, um den Kaderspielern und Nachwuchsleuten Chancen zu geben. Da können sie zeigen, dass sie gut genug sind", so der Welt- und Europameister.

» Jean-Clair Todibo: Milan hofft auf Januar-Deal

» Lionel Messi erklärt Stimme für Sadio Mane

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige