Cesar Azpilicueta erklärt Absage an Barça

09.08.2022 um 10:37 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty cesar azpilicueta 22080943
Foto: / Getty Images

Cesar Azpilicueta war einer der Spieler, der zuoberst auf der Wunschliste von Xavi Hernandez stand. Der Trainer des FC Barcelona wollte den erfahrenen 32-Jährigen unbedingt vom FC Chelsea loseisen. Die Bemühungen waren aber vergebens.

"Ich hatte das Gefühl, dass es an der Zeit war, nach Spanien zurückzukehren", gibt Azpilicueta im Interview mit dem Evening Standard zu, dass er sich nach der Klubweltmeisterschaft mit einem Wechsel beschäftigt hat. Bestätigt hat er auch, dass er sich mit Barça ausgetauscht hatte.

Der Gedankenumschwung trat dann ein, als Chelsea seinen neuen Besitzer bekam. "Die neuen Eigentümer wollten, dass ich hier bleibe, um das Team auf und neben dem Platz zu führen", so Azpilicueta, der bezüglich der Wertschätzung "sehr dankbar" sei: "Ich fühlte mich verpflichtet, hier zu Hause zu bleiben."

FC Barcelona

Azpilicueta tritt bereits seit 2012 im Chelsea-Trikot in Erscheinung, damals kam er für rund neun Millionen Euro von Olympique Marseille. Seitdem absolvierte er 474 Pflichtspiele, wurde Champions-League-Sieger, gewann zweimal die Europa League und wurde zweimal englischer Meister.

Verwendete Quellen: Evening Standard
Auch interessant