Dani Alves übt Kritik an Barça - neuer Interessent meldet sich

11.07.2022 um 17:58 Uhr
von Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
dani alves
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

"Ich bin nicht traurig gegangen, sondern war glücklich, dass ich zum Klub zurückgekehrt war. Ich hatte davon fünf Jahre geträumt. Das Einzige, was mir nicht gefallen hat, ist, wie mein Abgang abgehandelt wurde", sagte der Rechtsverteidiger gegenüber The Guardian.

Dani Alves hatte Barça 2016 das erste Mal verlassen. Nach Stationen bei Juventus Turin, Paris Saint-Germain und dem FC Sao Paulo kehrte er im Januar 2022 zurück zu seinem Herzensverein. Er habe von Anfang an klargemacht, dass Vertragsangelegenheiten im Voraus geklärt werden sollen, "ohne etwas zu verheimlichen."

Doch Barça ließ den Südamerikaner zappeln, ehe dann eine Verlängerung erst Wochen nach dem Saisonende abgelehnt wurde. "Dieser Klub hat in den vergangenen Jahren Sünden begangen, Leute, die Vereinsgeschichte geschrieben haben, wurde nicht gut behandelt", beschwert sich der 39-Jährige. Er als Barça-Fan hoffe, dass die Dinge demnächst "anders gelöst werden".

Wohin zieht es Dani Alves?

Alves will seine Karriere trotz des gehobenen Fußballeralters noch nicht beenden. Zuletzt wurde er bei Real Valladolid gehandelt. Der mexikanische Verein UNAM Pumas hat dem Altmeister zudem eine Offerte vorgelegt.

Nun bringt die spanische Sporttageszeitung Marca einen Wechsel zu den Seattle Sounders ins Gespräch. Der Verein aus der Major League Soccer soll Interesse an einer Zusammenarbeit bekunden.  Dani Alves will mindestens bis zum Winter 2022 weiterspielen.

Sein Ziel: Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Katar. Der Wunsch nach dem WM-Titel treibt ihn an. Mit 42 gewonnenen Trophäen ist Alves auf dem Papier der erfolgreichste Fußballer der Geschichte vor seinem langjährigen Mannschaftskollegen Lionel Messi (40 Titel). Alves' größte Erfolge: Olympisches Gold und zwei Copa Americas mit der Selecao, sowie drei Champions League-Erfolge mit Barça.

Verwendete Quellen: The Guardian
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG