Dani Olmo: Barça hat sich noch nicht bei Leipzig meldet

27.11.2021 um 19:24 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
dani olmo 2021 1
Foto: Agenzia LiveMedia / Dreamstime.com

Zwischen 2007 und 2014 wurde Dani Olmo in der Jugendabteilung des FC Barcelona ausgebildet. Dann wechselte der damals 16-Jährige in den Nachwuchs von Dinamo Zagreb.

Beim kroatischen Top-Verein machte Olmo europaweit auf sich aufmerksam. Viele Clubs buhlten um den Spanier, den Zuschlag erhielt im Januar 2020 RB Leipzig. 22 Millionen Euro Ablöse wanderten nach Kroatien.

Präsident Joan Laporta wollte sein ehemaliges Eigengewächs bereits im vergangenen Transfer-Sommer zurückholen. Olmo zeigte sich interessiert an einer Heimkehr, der Red-Bull-Klub ließ jedoch nicht mit sich reden. Zur neuen Saison wollen die Blaugrana einen erneuten Vorstoß wagen.

FC Barcelona

Zum Hörer gegriffen hat aber noch kein Verantwortlicher der Katalanen. Nach Informationen des deutschen Fachblatts Kicker flatterte bisher noch keine Anfrage für den spanischen Nationalspieler ein.

Vertraglich ist der 23-Jährige noch zweieinhalb Jahre an die Sachsen gebunden. Derzeit fehlt der EM-Fahrer aufgrund eines Muskelfaserrisses, in der laufenden Spielzeit kommt er verletzungsbedingt erst auf sechs Partien.

Verwendete Quellen: Kicker
Auch interessant