FC Barcelona :"Das geht einfach nicht!": Ronald Koeman nach Barças Dusel-Sieg sauer

ronald koeman 2020 9001
Foto: Piotr Piatrouski / Shutterstock.com
Werbung

Während sich Real Madrid einen Tag zuvor bereits bis auf die Knochen beim Drittligisten Alcoyano mit 1:2 nach Verlängerung blamierte, machte es der FC Barcelona am Donnerstag nicht wirklich besser. Immerhin entging Barça aber einem sportlichen Fiasko.

"Wir hatten genug Chancen, um ein Tor zu erzielen und wir haben zwei Elfmeter verschossen", war Trainer Ronald Koeman sauer auf sein Team. "Viel mehr kann man dazu nicht sagen." Wie Real mussten auch die Blaugrana bei einem Drittligisten ran – das Lokalduell in Cornella entschied man am Ende mit 2:0 nach Verlängerung für sich.

Seinem Team habe die Effizienz gefehlt. "Wir sind Barcelona", sagte Koeman, "wir müssen mehr Persönlichkeit zeigen, um das Spiel früher zu gewinnen." Man müsse nun analysieren, warum 120 Minuten für einen Sieg gegen einen Drittligisten nötig seien. Es allein auf das Fehlen des rotgesperrten Lionel Messi zu schieben, wäre jedoch absurd.

Für Aufregung sorgten vor allen Dingen zwei Fehlversuche vom Punkt. Miralem Pjanic (39.) und Ousmane Dembele (80.) vergaben in der regulären Spielzeit aus elf Metern. "Es geht einfach nicht, dass wir zwei Elfmeter verschießen. Ich verstehe nicht, warum wir so viele vergeben, normalerweise haben wir genügend Spieler, die Elfmeter versenken können", beschwerte sich Koeman.

Hintergrund


In der momentanen Situation ohne Zuschauer im Stadion gebe es keine Druck beim Elfmeter, bemerkte der Barça-Coach, der nachdrückte, man müsse einfach nur einen kühlen Kopf bewahren.

Und dann wurde fehlende Messi doch noch Thema. "Außer Messi haben wir keinen Spieler, der zeigt, dass er viele Elfmeter versenken kann. Wir müssen mehr trainieren und mehr reden, um diesen Aspekt zu verbessern", sagte Koeman.