FC Barcelona Der Barça-Fahrplan für den neuen Gavi-Vertrag

gavi 2021 17
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Noch vier Tage wird sich der FC Barcelona absolutem Stress ausgesetzt sehen. Am Abend des 31. Januar, also dann, wenn das Transferfenster bis zum Sommer wieder seine Pforten schließen wird, sollte es noch mal hektisch werden.

Sind alle Kaderfragen geklärt, kann sich Fußballdirektor Mateu Alemany anderen Fragen widmen. Zum Beispiel der nach der Verlängerung mit Toptalent Gavi, das als der Nächste in der Reihe junger Spieler gilt, die Potenzial zum nächsten Superstar in sich tragen.

Wie die Sport berichtet, wartet der 17-Jährige darauf, seinen bis 2023 laufenden Kontrakt zu verlängern. Im Dezember sollen sich Berater Ivan de la Pena und Planer Alemany darauf verständigt haben, dass Barça bis Ende Januar zunächst dringendere Personalfragen klären müsse.

FC Barcelona

Im Februar sollte es also zum ersten Austausch kommen und so der Grundstein für eine langfristige Zusammenarbeit gelegt werden. Viel Zeit von ihrer Uhr sollten die Azulgrana aber nicht mehr laufen lassen.

Es gibt angeblich haufenweise Vereine, die sich entweder direkt bei der Vereinsführung oder bei Pena nach Gavi erkundigt haben. Manchester City, der FC Liverpool, der FC Chelsea sowie der FC Bayern wurden in der jüngsten Vergangenheit genannt.