FC Barcelona :Erneute Barça-Blamage: Ronald Koeman scheint sich seinem Schicksal zu ergeben

imago ronald koeman 300921
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

Die Entlassung von Ronald Koeman rückt immer näher. Der FC Barcelona unterlag am Mittwochabend mit 0:3 Benfica Lissabon. Somit war es in der Champions League das erste Mal der Fall, dass Barça seine ersten beiden Partien verloren hat.

"Ich habe das Gefühl, dass die Spieler hinter mir stehen", sagte ein sichtlich angeknackster Koeman im Anschluss an die Partie. Inzwischen soll eine nahezu unüberbrückbare Disharmonie zwischen dem Trainer und Vereinspräsident Joan Laporta entstanden sein.

Hintergrund

Rückendeckung vom Barça-Vorstand? "Ich weiß es nicht"

Auf die Frage, ob er das Gefühl habe, der Vorstand stehe hinter ihm, antwortete Koeman: "Ich weiß es nicht." Der Barça-Trainer weiß natürlich, dass er unter immensem Druck steht und er trotz des Umbruchs sowie den personellen Problemen Ergebnisse liefern muss. Klar ist aber auch, dass wesentlich mehr geboten werden muss.

In Lissabon gab Barça keinen ernstzunehmenden Torschuss ab. Schon nach zwei Spieltagen ist der Einzug in das Achtelfinale der Champions League nur noch durch einen Kraftakt möglich. In LaLiga genügen 12 Punkte aus sechs Spielen den Ansprüchen natürlich nicht.

"Das ist nicht mehr die Mannschaft der vergangenen Jahre. Das ist glasklar", äußert Koeman, der damit wieder mal auf den Umbruch nach der Ära Lionel Messi hinweist. Über Benfica sagte er dann noch, und das gleicht einem Offenbarungseid: "Sie sind sehr schnell und stark. Es gibt viele Mannschaften, die stärker sind als wir." Benfica besser als Barça? Das kann nicht der Anspruch sein.

Video zum Thema