FC Barcelona

Erste Rote Karte: Barça legt Protest gegen Messi-Sperre ein

20.01.2021 um 08:55 Uhr
lionel messi 2020 12013
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Video zum Thema

Barça hat ein Einspruch gegen die Zwei-Spiele-Sperre von Lionel Messi eingelegt. "Der FC Barcelona wird gegen Messis Sanktion Berufung einlegen", teilten die Katalanen mit.

Das Wettbewerbskomitee des spanischen Fußballverbands hatte am Dienstag eine Sperre von zwei Spielen gegen den sechsmaligen Weltfußballer ausgesprochen. Der Grund: sein Platzverweis gegen Athletic Bilbao nach einer Tätlichkeit gegen Asier Villalibre in der Schlussminute der Verlängerung der Supercopa de Espana  (120. +1).

Barça erinnerte in seinem Einspruch daran, dass es die erste Rote Karte Messis im Dienst der Blaugrana war. Lediglich im Trikot der Nationalmannschaft wurde La Pulga bereits zuvor frühzeitig zum Duschen geschickt.

FC Barcelona

Bleibt der Einspruch erfolglos, fehlt Messi Barça am Donnerstag im Pokal-Derby gegen UE Cornella (21 Uhr) und am Sonntag in der Primera Division gegen Aufsteiger FC Elche (17:15 Uhr).

Verwendete Quellen: FCBarcelona.es

Lionel Messi: Hintergrund

Anzeige