FC Barcelona :Ex-Barça-Coach Quique Setien hat keine Lust mehr

quique setien 2020 1001
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

"Im Moment sehe ich mich nicht wieder trainieren, ich habe das Interesse verloren", sagte der ehemalige Trainer des FC Barcelona gemäß der Sporttageszeitung Marca. "Der Fußball, den ich in den letzten Jahren gelebt habe, ist nicht der Fußball, den ich mag."

Er habe nach seinen Trainerstationen bei unter anderem Racing Santander, Las Palmas, Betis und Barcelona zwar mehrere Angebote aus dem Ausland erhalten, diese hätten ihn jedoch weder sportlich, noch finanziell gereizt.

Hintergrund

Womöglich bleibt der FC Barcelona die letzte Trainerstation von Quique Setien. Von Januar bis zum Sommer 2020 coachte er die Katalanen. Nach dem 2:8-Desaster gegen den späteren Titelträger Bayern München in der Champions League musste er seinen Hut nehmen.

quique setien 2020 1002
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

In der Primera Division verspielte Barça unter Quique Setien nach der Corona-Zwangspause die Tabellenführung. Damit hat der 62-Jährige noch immer nicht abgeschlossen. Der Ex-Coach: "Wir haben LaLiga verloren, weil Madrid sechs Elfmeter bekommen hat und wir in einer verkorksten Phase mit vielen Probleme waren."

Als problematisch empfand der Übungsleiter, der den in der Mannschaft durchaus beliebten Ernesto Valverde ersetzte, die Stimmung im Mannschaftskreis. "Es gab viele Dinge, die man nicht kontrollieren kann", so Setien. Die Mannschaft sei "nicht glücklich" und er selbst geschockt gewesen: "Das was ich gesehen habe, kannte sich aus 40 Jahren im Fußballgeschäft so nicht."

Video zum Thema