FC Barcelona Falls Erling Haaland nicht kommt: Barça favorisiert ehemaligen BVB-Stürmer

alexander isak 2021 1
Foto: Editorial CapturaSport / Shutterstock.com

Das Thema Erling Haaland wird insbesondere in Spanien nach wie vor extrem heiß gekocht. Der FC Barcelona, so der Tenor, ist besessen davon, den Stürmer von Borussia Dortmund im Sommer in den Kader zu holen. Kostenpunkt: 75 bis 90 Millionen Euro, zuzüglich Unmengen an Provisionen.

Sollte der Haaland-Deal, der bei normalem Menschenverstand unglaublich schwer zu realisieren sein wird, nicht klappen, haben die Azulgrana laut Sport mit Alexander Isak ihren Plan B festgelegt. Im Sommer vergangenen Jahres soll Barça schon kurz davor gewesen sein, den Schweden unter Vertrag zu nehmen. Isak dehnte sein Arbeitspapier bei Real Sociedad aber stattdessen langfristig bis 2026 aus.

Was Haaland und Isak schon mal eint, ist ihre schwarz-gelbe Vergangenheit. Der 22-Jährige feierte im BVB-Dienst aber keinesfalls so große Erfolge. Isak kam im Winter 2017 mit großen Vorschusslorbeeren, spielte dann aber nur 13-mal für die Dortmunder Profimannschaft.

FC Barcelona

In San Sebastian hat er in den letzten Jahren eine starke Entwicklung genommen und gehört auch in dieser Saison zu den Leistungsträgern seines Teams. Isaks Ausstiegsklausel beläuft sich auf 80 Millionen Euro, was einen Barça-Wechsel ebenfalls unrealistisch erscheinen lässt. Zu einem Preis unterhalb der festgelegten Summe wird ihn Real Sociedad keineswegs abgeben.