FC Barcelona Falls Ousmane Dembele geht: Angel di Maria als Barça-Notlösung?

getty angel di maria 22060309
Foto: / Getty Images

Ousmane Dembele hat sich immer noch nicht entschieden, ob er das Vertragsangebot des FC Barcelona annimmt. Nachbessern werden die Blaugrana die Offerte übereinstimmenden spanischen Berichten zufolge nicht mehr.

Als Nachfolger für den Flügelstürmer hat Barça eigentlich Raphinha (25) von Leeds United auserkoren. Da die Whites aber den Klassenerhalt in der Premier League auf den letzten Drücker schafften, greift die 25 Millionen Euro schwere Ausstiegsklausel im Vertrag des Brasilianers nicht. Raphinha würde nun mindestens das Doppelte kosten.

Da der brasilianische Rechtsaußen damit wohl zu teuer für die finanziell gebeutelten Katalanen ist, rückt nun laut Mundo Deportivo Angel di Maria (34) ins Barça-Blickfeld.  Der Vertrag des Argentiniers bei PSG läuft am Monatsende aus.

FC Barcelona

Barça-Wechsel platzte vor fünf Jahren

Angel di Maria stand 2017 vor einem Wechsel zu Barça. Nachdem Neymar Gebrauch von seiner 222-Mio-Ausstiegsklausel gemacht hatte, stand der Argentinier auf dem Einkaufszettel Barcelonas. Am Ende wurden sich PSG und die Katalanen nicht einig, PSG forderte zehn Millionen Euro mehr, als Barça bereit war zu bezahlen.

Fünf Jahre später ist Angel di Maria ablösefrei zu haben. Allerdings ist der Rechtsaußen mittlerweile 34 Jahre alt. Dass er es trotzdem noch draufhat, zeigte der Routinier am Mittwochabend. Beim CONMEBOL-UEFA Cup of Champions erzielte er gegen Italien sehenswert den Führungstreffer beim 3:0-Erfolg.

Juve und Benfica baggern an Di Maria

An di Maria zeigt zurzeit Juventus Turin Interesse. Auch sein Ex-Verein Benfica Lissabon ist an einer Zusammenarbeit interessiert. Eilig hat es der Altmeister mit seiner Entscheidung nicht. "Man muss ruhig bleiben, bis jetzt denke ich nur an die Seleccion", erklärte er am Rande der Partie. "Am Sonntag gibt es das nächste Spiel und dann werde ich an die Familie denken."