FC Barcelona Freie Bahn für Barça? Pep Guardiola dementiert Interesse an Dani Olmo

dani olmo 2021 4
Foto: DarioZg / Shutterstock.com

Für Dani Olmo ist das Spieljahr aufgrund einer erneuten Muskelverletzung beendet. Und obwohl der 23-Jährige in den kommenden Wochen sportlich für RB Leipzig nicht in Erscheinung treten wird, befindet er sich im Fokus der Berichterstattung. Verantwortlich dafür zeichnen sich ständige Wechselgerüchte.

"Wir sind nicht an Dani Olmo interessiert", verabschiedete sich Manchester City in Person von Pep Guardiola am Montag aus dem zumindest medial gestarteten Transferrennen. Dem amtierenden Englischen Meister war neben dem FC Barcelona wieder und wieder Interesse an Olmo nachgesagt worden.

FC Barcelona

Pep Guardiola: Dani Olmo ein "außergewöhnlicher Spieler"

Guardiola machte allerdings kein Geheimnis daraus, dass er über Olmos Lebenslauf bestens informiert ist: "Ich muss sagen, dass er ein außergewöhnlicher Spieler ist. Ich bewundere, dass er den Mut hatte, Barcelona zu verlassen und nach Kroatien zu gehen, um sein Talent zu entwickeln. Jetzt spielt er in Leipzig." Mehr oder weniger.

Unter dem am Sonntag frühzeitig entlassenen Leipziger Trainer Jesse Marsch hatte Olmo nicht die Führungsrolle eingenommen, die ihm noch unter Julian Nagelsmann zuteil wurde. Als Folge dessen ergaben sich Gerüchte über einen vorzeitigen Abgang des 23-Jährigen. Die Spur führte unter anderem zum FC Barcelona.

Im Reich der Azulgrana hat sich der neue Trainer Xavi Hernandez in der Öffentlichkeit bereits als großer Olmo-Fan geoutet. "Er ist eine Weltreferenz. Ich freue mich, dass er als Trainer zu Barça gegangen ist", flirtete der Nationalspieler in der Sport Bild unlängst zurück. Ein Olmo-Wechsel zumindest im Januar scheitert aber sehr wahrscheinlich an den finanziellen Modalitäten.