Frenkie de Jong: Hat der FC Bayern nachgefragt?

14.12.2021 um 13:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
frenkie de jong
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

John de Jong ist selbstredend der größte Fan von seinem talentierten Sohn Frenkie de Jong, der vor rund zwei Jahren zum FC Barcelona wechselte und mit diesem momentan einen fatalen sportlichen Absturz erlebt. Das Team de Jong sieht die Fehlentwicklung der letzten Monate aber (noch) nicht als Grund für eine erneute Luftveränderung.

Von der niederländischen Zeitung AD wird John de Jong explizit nach einem möglichen Wechsel zu Manchester United oder dem FC Bayern gefragt. Seine Antwort: "Dort ist oft Scheißwetter. Natürlich geht es um Fußball, aber das spielt auch eine Rolle. Natürlich weiß ich, dass Barça Geld braucht und ein großes Angebot für Frenkie helfen könnte. Ich glaube aber nicht, dass das so bald passieren wird."

Vater John verhehlt im gleichen Atemzug allerdings nicht, dass sich sein Filius auf dem internationalen Markt weiterhin großer Beliebtheit erfreut. Demnach hätten "alle fünf europäischen Spitzenklubs angerufen", wie John de Jong zu verstehen gibt. Zu den Nachfragern dürfte auch der FC Bayern gehört haben.

Nach längerer Eingewöhnungsphase befindet sich de Jong auf dem aufsteigenden Ast, zeigt aber noch nicht konstant die Leistungen, die man sich von ihm erwartet hat. Vor zweieinhalb Jahren investierte Barça immerhin 86 Millionen Euro in den de-Jong-Transfer.

Verwendete Quellen: AD