FC Barcelona

Frenkie de Jong über Kritiker: Plappern nur Journalisten nach

10.03.2022 um 21:07 Uhr
frenkie de jong 2021 10
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Video zum Thema

Fast 90 Millionen Euro investierte der FC Barcelona im Sommer 2019 in den Transfer von Frenkie de Jong. Zweieinhalb Jahre später lässt sich konstatieren, dass der 24-Jährige zwar immer mal wieder gute Leistungen zeigt, sein volles Potenzial aber noch nicht ausgeschöpft hat.

"Ich weiß nicht, ob das meine beste Version ist, man kann sich immer verbessern", sagte de Jong während der Pressekonferenz vor dem Achtelfinalhinspiel in der Europa League gegen Galatasaray (Donnerstag, 21 Uhr). Infolge seiner vielen durchwachsenen Leistungen mehrten sich die kritischen Stimmen gegenüber dem niederländischen Nationalspieler.

An sich herankommen lassen wollte de Jong die Äußerungen seiner Kritiker nicht – aus einem Grund: "Das Problem ist, dass, wenn mich ein Journalist kritisiert, egal wer, die Leute das glauben, ohne sich die Spiele anzusehen. Und das ist das Problem, dass die Leute über mich urteilen, ohne sich die Spiele anzusehen."

FC Barcelona

Mit Xavi Hernandez wurde seit de Jongs Wechsel bereits der vierte Trainer im Camp Nou installiert. Der Austausch mit der Vereinslegende ist vielversprechend, die Kommunikation befindet sich auf einem steten Level: "Es sind Videos von den Spielen, in denen er mir zeigt, wie ich mich positionieren muss, wie ich den Ball annehmen muss."

Frenkie de Jong: Hintergrund

Anzeige