Frenkie de Jong will gar nicht zu Manchester United, aber Barça drängt ihn

29.06.2022 um 09:05 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
frenkie de jong
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Schon beinahe mantraartig hatte Frenkie de Jong in den letzten Wochen betont, dass er den FC Barcelona nicht verlassen möchte. "Ich bleibe lieber bei Barcelona", sagte der 25-Jährige beispielsweise. "Barça ist einfach mein Traumklub. Auch schon von klein auf." Und trotz allem wird das Wechselgebaren, das vor allem vonseiten der Blaugrana ausgeht, offensichtlich durchgedrückt.

Dem spanischen Relevo zufolge hat de Jong dem Transfer zu Manchester United noch keine Zusage erteilt. Im Gegenteil: Der Niederländer soll intern noch mal deutlich angeführt haben, dass er Barça gar nicht verlassen möchte. Der Vizemeister Spaniens steht aber unter krassem Handlungsdruck, muss dringend Spieler verkaufen, um erstens den Schuldenberg zu verkleinern, und um zweitens neue Spieler akquirieren zu können.

Frenkie de Jong: United und Barça noch gar nicht einig

Barça soll de Jong sogar dazu drängen, dass er den Verein noch in diesem Sommer verlässt. Der Deal steht entgegen der bisher verbreiteten Gerüchte offenbar ohnehin noch nicht direkt vor dem Abschluss. Barça und United würden aktuell über eine Grundablöse von 65 Millionen Euro verhandeln, die durch variable Zahlungen auf bis zu 85 Millionen ansteigen könnte. Zwischen den Klubs bestehe noch keine Einigung.

Aus Sicht des englischen Rekordmeisters sei der Deal viel weiter fortgeschritten als aus Barças Betrachtungsweise. Das liegt wohl vor allem daran, dass Erik ten Hag seinen ehemaligen Ziehspieler unbedingt in seiner Mannschaft haben möchte, dieser aber – wie erwähnt – Barça gar nicht verlassen will.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Relevo
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG