FC Barcelona :Georginio Wijnaldum: Warum sein Barça-Wechsel wohl platzt

georginio wijnaldum 2020 10004
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Werbung

Georginio Wijnaldum rückt offenbar weiterhin nicht von seinen Gehaltsforderungen ab, die bereits verhinderten, dass er beim FC Liverpool einen neuen Vertrag erhält. Der zentrale Mittelfeldspieler ist im Sommer ablösefrei auf dem Markt.

Laut einem Bericht der GAZZETTA DELLO SPORT fordert Wijnaldum noch immer vier Millionen Euro netto und ist im Gegenzug dazu bereit, sich an seinen zukünftigen Klub für drei oder vier Jahre zu binden.

Jene Forderungen reduzieren die Wahrscheinlichkeit, dass sich Wijnaldum im Sommer dem FC Barcelona anschließen wird, erheblich. Die Blaugrana sind von einem Schuldenberg in Höhe von über einer Milliarde Euro in ihrem Handlungsspielraum arg eingeengt.

Hintergrund


Als weitere interessierte Klubs gelten Paris Saint-Germain sowie der ab der kommenden Saison von Jose Mourinho betreute AS Rom. PSG ist der Meldung der GAZZETTA DELLO SPORT nach zu urteilen inzwischen der Favorit auf die Verpflichtung.

An der Seine sollen zum neuen Spieljahr vermehrt Spieler zum Nulltarif installiert werden, um die gesamten finanziellen Aufwendungen in die Verlängerung mit Neymar sowie dem Vorhaben, Kylian Mbappe von einer Unterschrift zu überzeugen, konzentrieren zu können.