Nach Pleite gegen Bayern :Gerard Pique kritisiert Pfiffe und lobt junge Garde um Gavi und Co.

gerard pique 2021 1
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

"Die Pfiffe gegen Sergi Roberto tun weh, auch wenn natürlich jeder das Recht hat seine Meinung kundzutun", erklärte der katalanische Abwehrchef nach der deutlichen Niederlage im Camp Nou und verteidigte seinen Mannschaftskollegen: "Er ist ein spektakulärer Mensch und liebt den Verein wie kein anderer."

Sergi Roberto ist wie Gerard Pique und Jordi Alba ein Stellvertreter von Mannschaftskapitän Sergio Busquets. Gegen die Bayern musste Roberto in der Fünferkette als Rechtsaußen agieren.

Hintergrund

Nicht die Paradeposition des Eigengewächses, wie Pique betont: " Ich möchte die Leute daran erinnern, dass er kein Flügelspieler ist, sondern ein Mittelfeldspieler. Er bringt das Opfer, sich dieser Position anzupassen."

sergi roberto 2019 03 01
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Gerard Pique lobt Gavi und Co.: "Die jungen Spieler sind die Zukunft des Vereins"

Gegen die Bayern wirkte Barça teilweise überfordert, die Blaugrana bekamen keinen Zugriff, Offensivaktionen waren Mangelware. Erst als in der zweiten Halbzeit Youngsters wie Linksverteidiger Alex Balde (17), Stürmer Yusuf Demir (18) und Mittelfeldakteur Gavi (17) sowie Routinier Philippe Coutinho eingewechselt wurden, kam Schwung rein.

Pique setzt auf die Eigengewächse: "Dieses Spiel hat gezeigt, dass Bayern überlegen ist, aber es sind sehr junge Spieler reingekommen, die die Zukunft dieses Vereins sein müssen. Wir sind Barça und ich bin mir sicher, dass wir am Ende konkurrieren werden."

Zwar gehöre man in der Champions League nicht in den Favoritenkreis, aber das Beispiel Chelsea habe in der vergangenen Saison gezeigt, dass auch nach Anfangsproblemen alles möglich sei.

Video zum Thema