Holt Barça Ersatz für Memphis Depay? Xavi lässt aufhorchen

21.01.2023 um 17:01 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
memphis depay
Memphis Depay (l.) wird nicht mehr für Barça spielen - Foto: / Getty Images

Offiziell bestätigt ist der Wechsel zwar noch nicht. Memphis Depay hat am Donnerstag aber bereits bei Atletico Madrid mittrainiert. Die Colchoneros zahlen dem Vernehmen nach drei Millionen Euro Ablöse plus eine Million Boni, Depay erhält einen bis 2025 datierten Zweieinhalbjahresvertrag.

"Es wäre keine Tragödie, wenn wir ihn mit niemandem ersetzen würden, aber wenn wir uns verstärken können, ist es besser", sagte Xavi Hernandez, Trainer des FC Barcelona, im Anschluss an das 5:0 in der Copa del Rey gegen AD Ceuta. "Memphis hat darum gebeten zu gehen."

Mit Depays Weggang geht Barça die einzige gelernte Vertretung für Robert Lewandowski verloren. Xavi regt also beim Vorstand an, sich dringend noch mal auf dem Transfermarkt umzusehen. Bis Ende Januar haben die Blaugrana noch Zeit, um einen Depay-Ersatz unter Vertrag zu nehmen.

Eine Lösung, die in den kommenden Tagen deshalb wohl noch mal richtig heiß wird, ist Pierre-Emerick Aubameyang. Der Afrikaner verließ Barça erst im vorigen Sommer zum FC Chelsea, überzeugt dort allerdings nicht – und hat mit Joao Felix hochkarätige Konkurrenz bekommen.