Foto: Maxisport / Shutterstock.com

FC Barcelona:Ivan Rakitic sicher: 222 Millionen für Neymar waren zu wenig Ablöse

  • David Lopez Montag, 14.05.2018

Ivan Rakitic (30) glaubt, dass Paris Saint-Germain mit der 222 Millionen Euro schweren Verpflichtung von Neymar (26) ein gutes Geschäft gemacht hat.

Werbung

Die Franzosen hatten im vergangenen Sommer Neymars Ausstiegsklausel aktiviert und diesen so überraschend von Barcelona losgeeist. Laut Ivan Rakitic ein guter Deal für PSG.

"Ich glaube, 222 Millionen für Neymar waren zu wenig. Paris SG hatte einfach Glück, dass es diese Klausel gab. Sonst wäre er auch für 500 nicht gegangen und nicht zu kaufen gewesen", sagte Rakitic laut BLICK.

Und weiter: "In einem Interview mit dem Präsidenten von PSG habe ich gelesen, dass man am Schluss mit dem Trikot-Verkauf und so mehr Geld macht, als man ausgab."

Während Neymar das Camp Nou im vergangenen Sommer verlassen hat, verlängerte Leo Messi seinen Vertrag ebenso wie Rakitic.

Der Kroate hat von Messi einen hervorragenden Eindruck gewonnen. Rakitic beschreibt den Charakter des fünffachen Weltfußballers als "Ganz ruhig. Zurückhaltend. Und offen."

Dabei sei es "schwer, Lionel Messi zu sein", bemerkte Rakitic: "Alle warten auf ihn, alle schauen auf ihn. Sein Mitspieler zu sein, ist der Hammer. Du gibst ihm den Ball – und ab geht die Post."

FC Barcelona

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen